Smartstore "Siegler24"

Eröffnung eines Smartstores in Lohr, um den Bürgern aus Lohr und Umgebung ein neues, smartes, vereinfachtes, digitales Einkaufserlebnis mit regionalen Produkten rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche zu ermöglichen. Der neue Smartstore "Siegler 24" wird eine zentrale Anlaufstelle, um regionale Produkte, wie die selbsthergestellten Fleisch- und Wurstwaren der Metzgerei Siegler aus eigener Schlachtung mit Tieren aus unmittelbarer Nähe, den selbstgekochten Fertigprodukte (auch vegane und vegetarische Fertiggerichte) und den Feinkostartikel (auch hier vegane und vegetarische Produkte im Sortiment) aus dem Hause Siegler, Eier vom Geflügelhof Dietrich, Weine vom Weingut Hack, Nudeln von Creana Pasta/Burks Nudeln, Marmeladen vom Obsthof Stenger, TK-Backwaren von der Wombicher Dorfgenossenschaft und vieles mehr zu erwerben. Natürlich werden die Produkte aus dem Spessart durch das Projekt auch prominent vermarktet und vertrieben.

www.metzgerei-siegler.de

Antragsteller: Nicole und Melanie Siegler GbR

Gesamtkosten: 341667,37 €
LEADER-Förderung:  114896,88 €
Eigenmittel: 226770,49 €

Kurze Vorhabensbeschreibung

Eröffnung eines Smartstores in Lohr, um den Bürgern aus Lohr und Umgebung ein neues, smartes, vereinfachtes, digitales Einkaufserlebnis mit regionalen Produkten rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche zu ermöglichen.

Kurze Beschreibung der Ausgangslage

Die Menschen heutzutage im allgemeinen und natürlich auch im Spessart arbeiten öfters länger und haben unterschiedliche Arbeitszeiten. Alleine durch die Werke von Bosch Rexroth und Gerresheimer, das Bezirkskrankenhaus und Kreiskrankenhaus sowie das neu entstehende Klinikum gibt es im Lohrer Raum viele Schichtarbeiter*innen, die nicht zu den regulären Öffnungszeiten einkaufen können. Gleichzeitig sind viele Menschen auch familiär durch Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen zeitlich immer mehr eingebunden. Außerdem werden die Menschen werden immer bequemer und mögen ein individuelles Einkauferlebnis. Um all diesen Menschen mehr Lebensqualität, eine Anlaufstelle für regionale Produkte und ein Einkaufen zu ihren gewünschten Zeiten zu ermöglichen, wird der Smartstore "Siegler 24" eröffnet werden.

Kurze Beschreibung, was unmittelbar mit dem Projekt erreicht werden soll

- Der neue Smartstore "Siegler 24" wird eine zentrale Anlaufstelle, um regionale Produkte, wie die selbsthergestellten Fleisch- & Wurstwaren der Metzgerei Siegler aus eigener Schlachtung mit Tieren aus unmittelbarer Nähe, den selbstgekochten Fertigprodukte (auch vegane und vegetarische Fertiggerichte) und den Feinkostartikel (auch hier vegane und vegetarische Produkte im Sortiment) aus dem Hause Siegler, Eier vom Geflügelhof Dietrich, Weine vom Weingut Hack, Nudeln von Creana Pasta/Burks Nudeln, Marmeladen vom Obsthof Stenger, TK-Backwaren von der Wombicher Dorfgenossenschaft und vieles mehr zu erwerben. Natürlich werden die Produkte aus dem Spessart durch das Projekt auch prominent vermarktet und vertrieben.
- Die Hersteller der unterschiedlichen regionalen Produkte werden durch das Projekt miteinander vernetzt.
- Durch das Projekt werden regionale Wertschöpfungsketten gestärkt und erhalten. Außerdem wird natürlich die Grundversorgung im ländlichen Raum gesichert und es werden Arbeitsplätze erhalten und gestärkt.
- Erweiterte Öffnungszeiten durch den Smartstore "Siegler 24", um Berufstätige zu entlasten.
- Mehrwert für die Stadt Lohr und Umgebung, durch den rund um die Uhr Verkauf von regionalen Produkten. Der Smartstore hat auch auch am Sonntag geöffnet. Für die Bürger der Region erhöht das Projekt die Lebensqualität durch smartes und einfaches Einkaufen.
- Das Projekt leistet auch einen Beitrag dazu, die Digitalisierung im Spessart auszubauen und lebensnahe digitale Lösungen für verschiedene Zielgruppen zu entwickeln.

Bestandteile des Projekts

- Verkaufscontainer mit dem Innenausbau, wie Regale und Wandverkleidung, Licht, Stromanschlüsse
- Digitales Sales-System
- Kodierstation
- Überwachungs-Equipment
- Kühl- & Gefrierschränke
- Tags - Chips zum Etikettieren der Ware
- Verkaufsautomat, der vor dem Store aufgestellt werden soll
- Pflasterarbeiten des Stellplatzes
- Folienbeklebung des Containers
- Aufbau einer eigenen Website
- kleine Photovoltaikanlage auf dem Dach
- Kutter
- Etikettiermaschine
- Tiefzieher
- iVarion Pro 2

Umsetzungsort

Bgm.-Dr. Nebel-Straße 9c
97816 Lohr

Übereinstimmung mit den Zielen der LES

Entwicklungsziel 3 "Naturregion Spessart"
 
Handlungsziele:
3.4 "Profilierung und Vermarktung der Spessart-Produkte"
3.2 "Stärkung und Erhalt der regionalen Wertschöpfungsketten"
3.3 "Vernetzung regionaler Produkte und regionaler Erzeugerinitiativen"

Entwicklungsziel 4 "Zukunftsregion Spessart"

Handlungsziele:
4.2 "Spessart digital: Ausbau digitaler Angebote angepasst für Zielgruppen"
4.3 "Entwicklung zukunftsfester Infrastrukturen im ländlichen Raum"

 

Beschreibung der Bürger- und/oder Akteursbeteiligung

Die Nicole und Melanie Siegler GbR ist ein Unternehmen, dass von Bürgerinnen aus dem Spessart geführt wird.
Die Metzgerei Siegler GmbH, als Betreiber, wird ebenfalls von Bürgerinnen aus dem Spessart geführt.
Indirekte Bürgerbeteiligung durch:
- Auswahl der Schreinerei für den Innenausbau aus dem Spessart
- Vergabe des Auftrages für die Pflasterarbeiten an eine Baufirma aus dem Spessart
- Arbeitnehmer*innen der Metzgerei Siegler werden für die Herstellung, Verpackung, Codierung, Auffüllen der Ware benötigt
- Arbeitnehmer*innen der regionalen Erzeugnisse werden für die Herstellung benötigt

Beschreibung des Nutzens für das LAG-Gebiet

Durch das LEADER-Projekt "Smartstore Siegler 24" wird die Sicherung der Grundversorgung durch regionale Produkte im LAG-Gebiet rund um die Uhr gewährleistet und dabei regionale Wertschöpfungsketten gestärkt und erhalten. Es ermöglicht den Kunden ein vereinfachtes Einkaufen, auch an Sonn- und Feiertagen sowie 24 Stunden am Tag. Ein weiterer Fokus des Projektes liegt auf der Vermarktung und Vernetzung von Spessartprodukten. Außerdem entsteht ein neues digitales und zukunftorientiertes Angebot in der LAG Spessart.

Beschreibung des Innovationsgehalt

Das LEADER-Projekt "Smartstore Siegler 24" ermöglicht erstmals im Raum Lohr neues, smartes Verkaufen ohne Verkaufspersonal. Außerdem trägt das Projekt zur Vereinfachung des Einkaufens bei durch Anbringung von Chips, welche die Kasse von alleine scannt.

Darstellung der Vernetzung zwischen Partnern und/oder Sektoren und/oder Projekten

Es entstehen durch das LEADER-Projekt Vernetzungen zwischen den verschiedenen Erzeugern der regionalen Produkte, welche ihre Produkte im neuen Smartstore vertreiben.

Natürlich gibt es in dem LEADER-Projekt auch eine Vernetzung zwischen dem primären, dem sekundären und tertiären Sektor. Die Produkte welche verkauft werden müssen produziert, verarbeitet und dann vermarktet und verkauft werden.

Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels bzw. zur Anpassung an seine Auswirkungen

Durch das Projekt werden regionale, vegane und vegetarische Produkte vermarktet, die einen kurzen Transportweg haben und regional auch die regionale Schlachtung von Tieren aus dem Raum Lohr werden lange Transportwege vermieden. Außerdem
wird im Projekt auf minimalistisches Verpackungsmaterial geachtet, da Liefer- und Umverpackungen gespart werden. Der Smartstore wird gut per Fuß oder Fahrrad erreichbar sein.

Beitrag zu Umwelt-, Ressourcen- und/oder Naturschutz

Durch das Projekt werden regionale, vegane und vegetarische Produkte vermarktet, die einen kurzen Transportweg haben und regional auch die regionale Schlachtung von Tieren aus dem Raum Lohr werden lange Transportwege vermieden. Außerdem
wird im Projekt auf minimalistisches Verpackungsmaterial geachtet, da Liefer- und Umverpackungen gespart werden. Das Verpackungsmaterial besteht aus Glas, Papier und wiederverwertbares Plastik. Es wird weniger Papiermüll anfallen durch Vermeidung von ausgedruckten Bons, da diese in digitaler Form zugesendet werden.

Beitrag zur Sicherung der Daseinsvorsorge bzw. zur Steigerung der Lebensqualität

Durch eine 24 Stunden/7Tage Einkaufsmöglichkeit von regionalen Produkten steigert das LEADER-Projekt die Lebensqualität. Es ermöglicht Menschen das Einkaufen, die es zeitlich nicht in andere Märkte schaffen und die größere Menschenansammlungen vermeiden wollen. Es wird die Grundversorgung 24 Stunden an 7 Tagen der Woche gewährleistet

Beitrag Förderung der regionalen Wertschöpfung

Durch den Verkauf von regionalen Produkten, wie unsere selbsthergestellten Fleisch- & Wurstwaren aus eigener Schlachtung mit Tieren aus unmittelbarer Nähe, unsere selbstgekochten Fertigprodukte (auch vegane und vegetarische Fertiggerichte), unsere Feinkostartikel (auch hier vegane und vegetarische Produkte im Sortiment), Eier vom Geflügelhof Dietrich, Weine vom Weingut Hack, Nudeln von Creana Pasta/Burks Nudeln, Marmeladen vom Obsthof Stenger, TK-Backwaren von der Wombicher Dorfgenossenschaft und vieles mehr wird die regionale Wertschöpfung gefördert.

Beitrag zum sozialen Zusammenhalt

Durch das LEADER-Projekt gibt es einen Beitrag zur Stärkung und Erhalt von Arbeitsplätzen im Spessart und somit fördert das den soziale Zusammenhalt der Kollegen. Darüber hinaus sind spontane Grillfeiern, spontane Sonntagskaffeerunden oder ähnliches jetzt kein Problem mehr und so werden soziale Treffen im LAG Gebiet unterstützt. Auch kurzfristig regionale Geschenke zu besorgen ist nun kein Problem.

Ggf. Beitrag zu weiteren LAG-spezifischen Kriterien aus der Checkliste Projektauswahlkriterien

- Das Projekt hat Modellcharakter und kann regional übertragen werden.
- Das Projekt leistet einen Beitrag zur Identitätsstiftung mit dem Spessart. Gute Produkte aus dem Spessart können nun jederzeit eingekauft werden und das innovativ und modern. Darauf kann man stolz sein.
- Projekt wird durch eigene Internetseite und Zeitungsartikeln öffentlich präsentiert

Erwartete nachhaltige Wirkung

Es entsteht eine zentrale Einkaufsmöglichkeit von regionalen Produkten, in der sowohl Ressourcen gespart werden durch z.B. digitale Kassenzettel und auch das Klima weniger belastet wird durch kurze Wege sowohl beim Transport der Produkte aber auch auf dem Weg zum Einkauf für die Kunden.

Sicherung von Betrieb und Nutzung des Projekts

Die Sicherung des Betriebes und die Nutzung des Smartstores wird mind. über die Zweckbindungsfrist von der Nicole und Melanie Siegler GbR sichergestellt. Durch Verkauf von Produkten und somit durch den erhaltenen Umsatz können der Store und die Mitarbeiter finanziert werden. Es können dadurch wieder regionale Produkte angekauft und weiterverkauft werden.
Die Bürger können an 7 Tagen/24 Stunden den gut gefüllten Store besuchen und einkaufen.

Zurück